Blicke nach außen gerichtet.

Bemerkenswertes zu unserem Bus mit der Sicht von außen.

Das Außen: Im Großen und Ganzen.

 

Blicke auf den Bus von vorne und von hinten: So sieht man gut das Polyroof-Panoramadach. Es verursacht keine Windgeräusche. Das begeistert mich:-). Überhaupt hatte ich befürchtet, dass das Hochdach für ein behäbigeres Fahrverhalten sorgt, gerade bei Seitenwind oder dem Überholen von LKWs, doch weit gefehlt: Der Bus liegt spurstabil auf der Bahn und das Hochdach fällt gar nicht negativ beim Fahren auf. Klasse. Das Schwarzgrau der Zweifarbenlackierung des Hochdaches ist übrigens matt lackiert und nicht foliert.

 

Optisch okay auch der Fahrradgepäckträger am Heck. Lässt sich am Urlaubsort gut abnehmen.

 

Was fällt bei der linken Seitenansicht auf? Es gibt nichts zu sehen! Zumindest keine Karosserieeinschnitte für Stromzufuhr und / oder Frischwasserzufuhr. Der Wasserkanister befindet sich im Heck und der Stromzugang steckt im Motorraum, siehe 8. Foto danach. Das gefällt mir:-)

Das Außen: Im Kleinen und teilweise.

 

Besondere Fotos ergeben sich, wenn man mal die Kamera anders auf den Bus hält. So ist z. B. das hintere Ende des Polyroof-Hochdaches ganz besonders geformt, was nur auffällt, wenn man mal genau hinsieht.

Das Heckfenster im Hochdach lüftet nachts gut und lässt keinen Regen rein.

Gute Passung bzw. guter Übergang Hochdach zu Karosse.

 

Die Außendusche kühlt gut bei großer Hitze. Der Magnethalter der Dusche ist top und hält bombenfest. Die Brause fühlt sich etwas stark nach Plastik an.

 

Die Brandrup-Kederleiste nimmt ein Sonnensegel mit einem Keder von 5,8mm bis 7,8mm auf. Sie hält bei Regen recht gut das abfließende Wasser ab.


Alternativ kann das Buch natürlich in ganz vielen Online-Buchshops erworben werden, z. B. mayersche.de, buecher.de, thalia.de, hugendubel.de. Oder hier beim Verlag Bod selbst (Books on demand):