Zu meinem Buch: Mit dem Reisemobil über die Schweiz nach Frankreich und Spanien.

 

Worum geht es eigentlich und was steht drin?

Das Buch ist eine Mischung aus detaillierter Tourbeschriebung, Reiseplaner und -führer in einem. Es ist ideal zum Nachfahren und zelebriert
Buslife.

 

Die Tour lief über folgende Städte, Länder und Sehenswürdigkeiten:

Zermatt, Matterhorn, Provence, Spanische Mittelmeerküste, Ardèche, Elasass.

 

Wenn Du herunterscrollst, kannst Du Dir die Motivation bzw. Einleitung zum Buch und das Inhaltsverzeichnis durchlesen sowie Dir mehrere schöne Bilder der Tour ansehen.

 

Du findest hier auf dieser Homepage in der Rubrik Downloads übrigens kostenlos noch viel mehr: Check- + Packliste, auch für Hundebesitzer*innen & weitere Informationen.

 

 

 

Interessiert? Du kannst das Buch u. a. hier bei Amazon bestellen:


Für wen ist das Buch interessant?

 

Wenn Du das Buslife liebst. Vier Wochen fuhren mein Mann, Thomas und ich durch die Schweiz nach Frankreich und Spanien. Zu den Stationen gehörten u.a. Zermatt, das Matterhorn, der Gornergrat-Gletscher, die Provence (Pont du Gard, Luberon, Schlucht von Verdon, Lac de Sainte-Croix, Roussillon, Avignon, Mont Ventoux), das Ardèche-Tal sowie die Spanische Mittelmeerküste (Costa Brava/Katalonien) mit Tossa de Mar sowie das Elsass.

 

Dieses Buch ist ideal für Dich, wenn Sie eine gesunde Mischung aus Erholung und Abwechslung sowie Spaß suchst. Du findest hier wohl dosiert Tipps zu Strecke und Plätzen sowie zu Städten und Ländern. Außerdem erhätst Du wertvolle Informationen zu allem, was Du mitnehmen solltest und was Du zu Hause lassen kannst. Des Weiteren liest Du, woran Du vor der Abreise denken solltet und wie Du viel Geld im Urlaub sparen kannst. Dieses Buch hilft Dir auch dabei zu selektieren: Was ist wichtig und was ist nicht wichtig für mich?

 

Abgerundet wird das Buch durch viele Farbbilder, Check- und Packlisten, begleitende Stadt- und Landkarten sowie geschichtliche Hintergründe. Dieses Buch ist eine einzigartige Mischung aus Tour-Tagebuch, Reiseführer und –planer sowie Ratgeber.


Grafische Darstellung der Tour:

Grafische Abbildung der Tour. Kartenquelle als Basis für die eigene Darstellung: openstreetmap.org
Grafische Abbildung der Tour. Kartenquelle als Basis für die eigene Darstellung: openstreetmap.org

Inhaltsverzeichnis.


Die Motivation für das Buch / Einleitung.

 

Willkommen zu unserer Tour durch Süd-West-Europa!

 

Wir fahren vorbei am Genfer See nach Zermatt und zum Gornergrat-Gletscher in der Nähe des Matterhorns. Anschließend in die Provence zur Verdon-Schlucht und zum Lac de Sainte-Croix. Danach durch Lavendelfelder im Luberon nach Roussillon und zum höchsten Berg in der Provence, dem Mont Ventoux. Ein Besuch in Avignon („sur le pont, d’Avignon...") schließt sich an, genauso wie ein Besuch des Römischen Viaduktes Pont du Gard. Gebadet und gesonnt wird dann an der Spanischen Mittelmeerküste in Katalonien in Tossa de Mar an der Costa Brava. Auf dem Rückweg begeistern wir uns an der Ardèche-Schlucht und bestaunen das Elsass. Na, kriegst Du Fernweh? Das ist Buslife.

 

Wer bereits mein erstes Buch gelesen hat (Touren durch Europa: Mit dem Reisemobil durch Österreich und Italien nach Kroatien, ISBN 978-3-8391-3895-3) weiß, was diese Buchreihe kennzeichnet: nämlich die richtige Mischung aus Tour-Tagebuch, Reiseführer und Reiseplaner in einem. Dabei werden Erholung und Abwechslung sowie Spaß ganz groß geschrieben. Wir wollen hier nicht beschreiben, wie wir drei Wochen in der Sonne lagen oder wie viel Duzende Aktivitäten wir in die Urlaubstage reingepresst haben. Wer dies sucht, sollte andere Bücher lesen.

 

Wir wollen für unseren Urlaub das Beste aus beiden Welten. Wir wollen den Akku aufladen und nach den besten Wochen des Jahres nach Hause kommen können und sagen, „ja, dass möchte ich wieder haben!" Uns ging es zumindest so, deswegen sind wir Wiederholungstäter und betreiben dies fast jedes Jahr aufs Neue. Und durch diese Begeisterung bin ich immer wieder stark motiviert, davon etwas durch ein Buch weiterzugeben.

 

Dieses Buch beschreibt anschaulich, was Du selbst noch als Reisevorbereitung organisieren solltet und was nicht. Wo soll es hingehen? Was soll ich einpacken? Was muss ich vorbereiten? Was erwartet mich auf der Reise? Wie kann ich mich erholen und habe ausreichend Pausen? Wie schaffe ich mir ein Stück Abwechslung und sehe auch etwas von anderen Kulturen und Ländern? Und wie kann ich Spaß bei alledem haben? Wer navigiert mich sozusagen durch die schönsten Wochen des Jahres, ohne dass ich mich vorher mit der Organisation übermäßig belasten muss? Schließlich zahle ich für meinen Urlaub und will das Bestmögliche daraus machen.

 

Natürlich gibt es schon viele Reiseführer und Reiseberichte über alle möglichen Länder dieser Erde. Warum dann noch einen schreiben? Weil Reiseführer alles aufzählen, was ein Land so bietet. Würden wir uns danach richten, würden wir gestresster aus dem Urlaub kommen als wir zu Beginn waren. Lässt man hingegen (zu) vieles aus, packt einen das schlechte Gewissen: Das wolltest du dir doch auch noch ansehen… Und wer entscheidet, was aus so einem Reiseführer angefahren wird? Verpasse ich etwas, wenn ich nur zwei Orte aufsuche? Sind das vielleicht die Falschen?

 

Des Weiteren beschäftigen sich Reiseführer häufig nur mit einem Land, beispielsweise Frankreich. Fährt man jedoch aus Deutschland in diese Richtung, passiert man Länder, die durchaus das eine oder andere bieten, was man ebenfalls besuchen kann. So passte es hervorragend, auf dem Weg zur Provence durch die Schweiz zu fahren und Zermatt zu besuchen. Nach unserem Provence-Besuch badeten wir an Spaniens Mittelmeerküste und konnten uns gut erholen. Auf dem Rückweg ging die Tour schließlich noch zum Kanufahren in die Ardèche-Schlucht und das schöne Elsass. Geschildert wird hier also eine einzige Tour, die quer durch Europa führt. Das bieten viele andere Bücher so nicht. Es soll Dir das gute Gefühl geben, allen Bedürfnissen gerecht werden zu können, ohne Hektik, ohne Streit, ohne Ärger, aber mit viel Begeisterung. Vielleicht sind so auch unterschiedliche Urlaubserwartungen innerhalb einer Familie bzw. Reisegruppe unter einen Hut zu bringen.

 

Der Camper weiß: Der Weg ist das Ziel. Mit dem Starten des Motors zu Hause vor der Haustür beginnt der Urlaub. Ab diesem Moment bleibt die Hektik zu Hause! Dies gilt insbesondere für VW Bus-Fans. Vorher kommt allerdings noch das Packen...

 

Alles Beschriebene haben wir selbst so erlebt. Somit kann dieser Urlaub bequem nachgefahren werden und Du weißt somit, dass es funktioniert. Dieses Buch eignet sich für eine Tour mit VW Bus, Reisemobil, Caravan, Motorrad oder Zelt. Schwere Pässe sind nicht dabei (Ausnahme: Gespannverbot auf dem Mont Ventoux in der Provence). Wer nur mit dem Fahrrad fährt, benötigt allerdings eine sehr gute Kondition und etwas mehr Zeit (haben wir wirklich erlebt. Ein deutsches Pärchen begegnete uns tief im Süden auf ihren Fahrrädern).

 

Also: Entspann Dich, folge uns auf unserem Weg gen Süden in die schönsten Tage des Jahres...

 

Und wenn Du Dich jetzt fragst, warum zwei verschiedene VW Busse auf der Titelseite abgebildet sind: Das Rätsel bzw. Abenteuer dahinter wird im Buch gelöst.


Fotoimpressionen.