News 2020 aus der aktuellen Campingausbauer-Busszene.

 

Hier gibt es News rund um den campenden T5/T6/T6.1 VW Bus und zum Buslife aus dem aktuellen Jahr 2020.

 

Viel Spaß beim Suchen, Finden, Lesen, Wundern und Stöbern.

 

 

 

 

Vw-bulli.de stellt mein T6(1.) Camper Kaufberatungsbuch vor und hat es rezensiert.

 
Die Homepage vw-bulli.de hat sich meines Buches angenommen und es rezensiert. Es scheint was zu taugen:-)

 

Den Bericht von vw-bulli.de findest Du hier.

 


14. August 2020: Discarverys VanBUS jetzt auch auf langem Radstand.


Der Busausbauer aus Bochum bietet seinen eigenen Premiumbusausbau nunmehr auch für den langen Radstand an. Die Holzverarbeitung ist hier sehr hochwertig und sieht echt Premium aus. Sehr viel Stauraum bieten die Schränke. Die Erreichbarkeit und der Austausch der Wasserkanister sollte getestet werden. 


Mehr zu Discarvery und den Ausbauten auch in meinem T6.1 Camper Kaufberatungsbuch. 


Hier Discarverys Facebookbeitrag. 




12. August 2020: Weiteren T5/6/6.1-Ausbauer Wehle Magic line entdeckt.

 

Es gibt dann doch noch immer etwas Neues zu entdecken. Dank eines Lesertipps fand ich einen weiteren Ausbauer, der in Süddeutschland seinen Sitz hat. Er besticht durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Mehr zur Firma auf deren HP:

 

Wehle Magic line-HP.

 

 

05. August 2020: T6.1 als eABT in einer ersten Vorstellung.

 

vw-bulli.de schaut sich die Details mal genauer an. Die Reichweite ist sehr gering und reicht höchstens für Handwerker. Der Bus kann jedoch direkt bei VW bestellt werden. Weitere Infos siehe Link.

 

vw-bulli.de-Bericht. 

 

 

04. August 2020: Neue Erlkönigbilder vom T7.

 

Auf den Bildern kann man schon ganz gut sehen, dass die Frontscheibe viel flacher steht und der vordere Überhang länger ist. Die Glasflächen an den Seiten und am Heck scheinen kleiner zu werden. Aber das kennt man ja von anderen Neuerscheinungen. Das Größenverhältnis zwischen Innenraum und Außenlänge ist vermutlich hier nicht so gut wie im T6.

 

Beitrag von Motor1 mit vielen Bildern.

 

 

 

21. Juli 2020: Vanside mit  kompletter linksseitige Schrankzeile. 

 

Vanside ist dereit sehr aktiv und stellt auf Kundenwunsch nun einen kompletten Camperausbau für den Bus vor. Auffallend sind die blaue Möbelfarbe und die Möbelanordnung.

 

Facebook-Beitrag von Vanside mit den passenden Fotos.

 

 

 

14. Juli 2020: Vanside mit neuer Möbeloberfläche und neuer Befestigung.

 

Vanside stellt modulare Möbel mit neuer Oberfläche vor. Die Küche ist jetzt auch über das Schienensystem des Multivan zu befestigen. Folgender Bericht gibt einen Einblick über aktuelle Neuerungen.

 

Facebook-Beitrag von Vanside mit den passenden Fotos.

 

 

 

12. Juli 2020: Campermaker mit flexiblen modularen Möbeln.

 

Campermaker mit flexiblen modularen Möbeln. 

 

Campermaker baut modulare Campingmodule für den Bus. Oft kritisiere ich an modularen Möbeln für den Heckbereich, dass sie bei schlechtem Wetter nur eingeschrnutzbar sind. Wer möchte seinen Kaffee schon bei Nässe und Kälte draußen zubereiten? Durch die geöffnete Heckklappe zieht es drinnen auch noch zusätzlich.  

 

Campermaker hat sich deshalb etwas einfallen lassen. Die Möbel können auch hinter dem Fahrersitz im Inneren montiert werden. Dies ermöglicht eine tolle Flexibilität, je nachdem, in welcher Jahreszeit man wo und wie hinfährt. Klasse! 

 

Facebook-Beitrag von Campermaker mit den passenden Fotos.

 

 

 

08. Juli 2020: Stand 70 Jahre Bulliausstellung verlängert bis Jahresende.

 

vw-bulli.de Artikel dazu.

 

 

 

08. Juli 2020: Stand zur gesetzlichen Notwendigkeit von Gasdruckprüfungen.

 

Ihr habt es vermutlich in den letzten Monaten mitbekommen: die zweijährige Gasdruckprüfung ist irgendwie gesetzlich nicht mehr so nötig wie früher. Sie ist natürlich sicherheitsrelevant, aber die Bestimmungen hatten sich geändert. Hier ein aktueller Stand:

 

vw-bulli.de Artikel dazu.

 

 

 

08. Juli 2020: 40 Jahre Jubiläum bei Polyroof.

 

Vir genau 40 Jahren begann die Firma mit dem Bau von festen Hochdächern für den VW Bus. Damals war es der ganz neue T3. Auch die folgenden Bus-Generationen wurden entsprechend bedient. Ein Highlight ist aktuell immer das große Panoramadach, was viel Licht und Luft in den Bus lassen kann. 

 

Mehr zur Firma, dem Hochdach und den auch erhältlichen modularen Campingmodulen in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

Polyroofbeitrag bei Facebook.

 

 

 

 

06. Juli 2020: Aktueller Stand zur T7 Entwicklung.

 

Eine Neuigkeit steht in dem beigefügten Artikel von Autobild: der zukünftige Camper California baut auf den T7 auf! Bisher ging ich davon aus, dass neben dem Nutz-Kasten und der Pritsche auch der California auf der T6.1 Basis bis 2025 bleibt. Dem ist wohl nicht so. Der modulare Querbaukasten scheint also auch das Gewicht des California vertragen zu können. 

 

Autobildartikel.

 

 

 

 

05. Juli 2020: Bullitreffenübersicht.

Die Treffen Grafschaft Bentheim, Anfang August, und Wietzendorf, Mitte September, wurden bereits abgesagt. Stattfinden sollen aber unter Hygieneauflagen die Treffen in Berlin, Mitte August, und (ganz neu) im Vogtland, Ende August. Ebenfalls planen die Organisatoren des Rügentreffens mit einem Stattfinden. Zu dem Treffen in Hatzenport habe ich noch keine Informationen. Ich gehe aber aufgrund der dortigen Gegebenheiten nicht unbedingt von einem Stattfinden aus. 

 

 

05. Juli 2020: Caravan Salon findet statt trotz Corona!

Trotz der Corona Pandemie findet er statt, da die Veranstalter ein Hygienekonzept erstellt haben. Der Zeitraum beläuft sich auf den 4. bis 13. September 2020. 

 

 

 

03. Juli 2020:  Van Life Camper mit individuellem Ausbau.

 
Van Life Camper zeigt hier mal den Ausbau eines T6 mit einem etwas anderen Grundriss. Wird sehr "vanlifig". Da sieht man schon die Instagram-Posts😄.
 
 
 

03. Juli 2020:  Campingboom hält unvermindert an!

 

Ququq (Modulanbieter für Campingbusmöbel) meldet Bestelleingänge und Lieferzeiten wie noch nie. Dies zeigt, dass der Campingboom ungebrochen ist. Es scheint so zu sein, dass durch die Corona Pandemie jetzt erst recht fast jeder campen will. Solltet Ihr Euch einen Camper bzw. Modulmöbel zulegen wollen, müsst Ihr wohl mit einigen Wochen mehr Lieferzeit rechnen.

 

 

 

01. Juli 2020:  Ab heute bis zu 16% bei VW-Buskäufen sparen!

 

VW "schenkt" Dir bei einem Kauf die Mehrwertsteuer!
 
Als Kaufankurbelungsfunktion bietet VW den T6.1 jetzt zu günstigeren Konditionen an. Das spart auf jeden Fall das Handeln. Und da man früher auch nicht unbedingt immer sofort so viele Prozente Rabatt aushandeln konnte, ist dies auf jeden Fall eine Meldung wert.

 

 

01. Juli 2020:  Ab heute Steuern sparen!

 
Die Mehrwertsteuer sinkt ab heute von 19% auf 16%. Wer also aktuell plant, einen neuen Camperbus zu kaufen, sollte jetzt den Kauf ernsthaft in Erwägung ziehen.
Hier zwei Berechnungsbeispiele:
1) Der Wunschcamper kostet netto 70.000 Euro. Bei einem MWSt.-Satz in Höhe von 19% kämen 13.300 Euro noch oben drauf. Bei einem Satz von lediglich 16% sind dies nur noch 11.200 Euro. Ersparnis: 2.100 Euro.
2) Falls Dein Wunschcamper hingegen netto 40.000 Euro kostet, bedeutet dies eine Ersparnis in Höhe von immer noch 1.200 Euro.

 

03. Juni 2020:  Camperworks stellt den Individualausbau (und somit den Busausbau) ein.

 
Die Firma Camperworks aus Herten hatte in den letzten Jahren auch den VW Bus zum Camper ausgebaut, doch nun werden sämtliche Individualausbauten (also auch auf Bus-Basis) eingestellt. Stattdessen fokussiert sich die Firma auf den Ausbau des Mercedes Sprinters. Hier geht es zur Camperworks-HP.

 

 

 

02. Juni 2020:  Tonke mit neuer schwenkbaren Küche.

 
Tonke aus den Niederlanden präsentiert sich auch in Deutschland immer wieder mal auf Messen und ist hier präsent. In den letzten Jahren fielen die Busausbauten durch ein stylishes Design und die nach außen schwenkbare Küche auf.
 
Jetzt hat Tonke die Küche komplett überarbeitet. Sie ist gegenüber der bisherigen nicht mehr wieder zu erkennen. Die Funktionen wurden komplett überarbeitet. Tonke beschreibt unten im Text die Neuerungen (Stauraum, Drehmechanismus, Kochbereich) im Detail (schönes Detail: statt "Hand" steht im Text "Hanf"☺️).
Mehr zu Tonke auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

 

 

02. Juni 2020:  Easyvanlife-Camperausbau im Detail.
Die Firma stellte ich bereits hier am 15.03.2020 vor. Auf der Firmenhomepage stehen schöne Detailfotos, die recht gut zeigen, was im wirklich preiswerten Ausbau drin ist und was nicht. Einen Blick wert sind zudem die coolen Außenfolierungen:
Easyvanlife-HP.

 

 

 

24. Mai 2020:  Flowcamper mit neuem Prospekt und umfangreiche(re)m Zubehörangebot.

 

Flowcamper hat einen neuen, sehr umfangreichen Prospekt veröffentlicht, der fast alle Ausbauspielarten und Farbvarianten des Busses aufzeigt. Auch neues Zubehör, wie die Trockentoilette, stellt die Firma aus dem nordrhein-westfälischen Hagen hier vor. Den kompletten Prospekt gibt es hier auf Flowcampers HP.
 
Mehr zur Firma und den Ausbauvarianten findet Ihr auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

 

 

24. Mai 2020:  Mobile Küche bei Alpincamper im Abverkauf zum guten Preis.

 

Wer eine sehr preiswerte mobile Miniküche sucht, wird hier evtl. fündig. Schaut mal hier bei Alpincamper im Shop rein!
 
Mehr zur Firma und den Campingmodulen findet Ihr auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

 

 

24. Mai 2020:  Bus-Boxx mit neuer energyBOXX.

 
Wer seinen Bus selbst zu einem Camper ausbauen möchte, hat hier die Möglichkeit das technisch notwendige Equipment zu kaufen. Bus-Boxx versucht hierbei einen leicht verständlichen und machbaren Einbau in die eigenen Möbel zu ermöglichen.
 
Mehr zu Bus-Boxx und den angebotenen modularen Busmöbeln findest Du auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch und auf der Bus-Boxx HP, hier der Link zur energyBOXX.

 

 

 

24. Mai 2020:  Wie ein Camperausbau bei WSR Reisemobile entsteht.

 

Wie entsteht eigentlich ein Camper-T6? In welcher Reihenfolge werden dabei die Arbeiten durchgeführt? Schließlich gibt es dabei viel zu beachten. Dämmung, Verkabelung, Fenster- und Dacheinbau sowie z. B. der Möbeleinbau sind gut aufeinander abzustimmen.

 
WSR Reisemobile hat hierzu ein 12minütiges Video gedreht. Im Zeitraffer könnt Ihr hier beispielhaft die Arbeitsschritte nachverfolgen.
 

Mehr zu WSR Reisemobile und ihren Ausbauvarianten könnt Ihr auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch nachlesen.

 

Hier gibt es das Video auf der WSR- HP auf der Startseite.

 

 

 

12. Mai 2020:  Camper X jetzt auch in Deutschland mit einem Online-Shop vertreten.

 

CamperX als eigentliche Schweizer Firma ist bekannt für modulare Busausbauten. So erhältst Du hier z. B. modulare linksseitige Ausbauten, Heckauszüge, Küchenboxen und Dachschränke. Jetzt expandiert die Firma auch online nach Deutschland. Dazu gibt es passend einen neuen Online-Shop, der schneller liefern kann (1 bis 3 Tagen) und das ohne weitere Lieferkosten.

 

Mehr zur Firma und den Produkten findest Du auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

Den neuen Shop findest Du hier.

 

 

12. Mai 2020:  Caravan Salon in Düsseldorf soll (verspätet) stattfinden / IAA Nutzfahrzeuge fällt ersatzlos aus.

 

Die IAA Nutzfahrzeuge fällt wegen der Corona Pandemie aus. Der CSD soll eine Woche später als eigentlich geplant stattfinden. Geplant ist jetzt der Zeitraum zwischen dem 05.09.2020 und dem 13.09.2020.

 

 

 

 

11. Mai 2020:  360 Grad Video vom Werz Exclusive.

 

Wer es groß mag, ist hier ggf. richtig: Auf langem Radstand mit einem exklusiven SCA-Werz Hochdach baut Werz den T6.1 zu einem XXL-Camperbus aus. Auch zu diesem Modell gibt es jetzt ein 360 Grad Video.

 
Mehr zu Werz und den vielen Ausbauten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.
 
Hier das Modell in 360 Grad.

07. Mai 2020:  Custom Campers stellt den Traveller 2.8-Campingausbau per Video vor.

 

Custom Campers stellen ihren Ausbau Travellers 2.8 per Video vor.
Das Video ist gut gemacht und zeigt viele Ausbaudetails, z. B. die Dusche, die umfangreichen Technikmöglichkeiten und die Loungefunktion der Schlafrücksitzbank usw.
 
Mehr zu Custom Campers und den Ausbauten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.
 
Hier das Youtube-Video von Custom Campers.

 

 

 

07. Mai 2020:  BS Camperwerk stellt den Premiumausbau per Video vor.

 

Schönes Video von BS Camperwerk über den eigenen Premium-Camper-Ausbau mit Polyroof Hochdach und großem Polyroof Panoramafenster.

 

Mehr zur Firma und den Ausbauvarianten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

Hier das Youtube-Video von BS Camperwerk


 

07. Mai 2020:  Garantieverlängerung und besondere Konditionen bei VW Nutzfahrzeuge!

 

Wichtige Information, falls bei Eurem Bus jetzt die Garantie ablaufen würde. Außerdem gibt es günstige Konditionen, falls Ihr jetzt ordern wollt. VW Nutzfahrzeuge veröffentlichte jetzt folgenden Text dazu:

 

„Gemeinsam sind wir stark“ 💪! Wir bieten ab sofort bis zum 31. Juli 2020 tolle Konditionen für Neuwagenkäufe an! Warum? Um den Neustart des Handels zu unterstützen: „Als Hersteller wollen wir den Neuwagenkauf erleichtern und so die Konjunktur ankurbeln. Das ist unser eigenes Förderprogramm – für Händler und Kunden“, so #VWNutzfahrzeuge-Vertriebsvorstand Heinz-Jürgen Löw. Diese Konditionen* gelten bei einem Kauf eines #Caddy, #T6.1, #Crafter oder #Amarok. Gerrit Starke, Leiter Vertrieb #VWN Deutschland betont: „Wir wissen, dass die Corona-Krise unseren Händlern und ihren Beschäftigten im Verkauf und Service in den vergangenen Wochen sehr viel abverlangt hat. Ich danke allen für ihren unermüdlichen Einsatz.“

 

*0,99% Finanzierung für ausgewählte Amarok, Caddy, T6.1 und Crafter
*Attraktive Leasingraten für z.B. den T6.1 Commerce und viele weitere
*Günstige Wartungsprodukte
*Beitragsfreier Ratenschutz

 

Weitere Informationen zu den Konditionen findet ihr unter: www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de

 


07. Mai 2020:  Werz Magnum in 360 Grad.

 

Werz stellt hier seinen eigenen Camperausbau Magnum auf langem Radstand in einer coolen 360 Grad-Animation vor.Die mögliche L-Sitzgruppe ist immer wieder schön anzusehen und dazu zudem gemütlich. Stoffe werden selbst verarbeitet. Hier ist fast alles möglich.

 

Mehr zu den Ausbauvarianten von Werz für den T5/6/6.1 auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


07. Mai 2020:  Natürliche Reisemobile mit Kinderbett im Fahrerhaus.

 

Die Firma Natürliche Reisemobile ist seit Jahren dafür bekannt, den T5/6/6.1 Bus mit sehr natürlichen Materialien zu einem Camper umzubauen. Hier stellt gerade die Firma die Basis für ein Kinderbett im Fahrerhaus vor.

 

Mehr zur Firma Natürliche Reisemobile auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


07. Mai 2020:  Der T7 auf Probefahrt im Video.

 

Der T7 auf einer Probefahrt als Erlkönig wurde jetzt von der Autobild in einem Video veröffentlicht. Den aktuellen Stand zu der Entwicklung gibt es gleich mit Kommentar anbei.


07. Mai 2020:  Der Action Camp 1.0 von der Car Klinik Uelzen.

 
Heiko Schäfer hat letztes Jahr einen anderen Grundriss als die üblichen für den T5/6/6.1 entwickelt. Er erinnerte mich ein wenig an den T2 Helsinki, da auch hier hinter dem Beifahrersitz ein Möbel steht und oberhalb des Zwischendruchganges nach vorne ein Tisch geklappt werden kann. Bei dem Grundriss liegt somit der Schwerpunkt somit auf richtig viel Stauraum.
 
Aber für die Freund*innen des linksseitigen Grundrisses bietet Heiko Schäfer auch den hier abgebildeten Action Camp 1.0 an. Hier hast Du natürlich mehr Bewegungsfreiheit und kannst die beiden vorderen Sitze leicht drehen und in den Wohnraum mit einbeziehen.
 
Gut: Du kannst Deinen vorhandenen Bus mitbringen und ausbauen lassen und dabei selbst bestimmen, was alles eingebaut werden soll und was nicht. Hier ist z. B. die Reimo Schlafrücksitzbank V3100 abgebildet. Hier schläfst Du auf der bequemen Rückseite. Außerdem ist sie flexibel verschiebbar.
 
Mehr zu den Ausbauvarianten der Car Klinik Uelzen auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.
 
Anbei mal eine detaillierte Kostenaufstellung (siehe Link). Dies erleichtert Dir das Aussuchen und Finden.

26. April 2020:  Neues von Calibox, dem modularen Bus-Campingausbauer.

 

Calibox als Anbieter von modularen Campingmöbeln für den VW Bus stellt eine weitere Bus-Camping-Ausbauvariante für den Heckbereich vor.

 

Calibox schreibt dazu selbst: "Das neue outside 620: eine Heckküche die euch maximale Flexibilität, viel Stauraum und mit unseren ausgeklügelten Klapptischen eine große Arbeitsfläche mit integrierten Schneidebrettern bietet. Durch den kürzeren Heckauszug im Vergleich zu unserem klassischen outside, könnt ihr auch ohne den Auszug auszubauen, im Handumdrehen die Einzelsitze montieren!
Die neue Heckablage mit Filz und Aluminiumrand ist praktisch, stabil und schnell abgenommen wenn nötig"

 

Dann wollen wir mal hoffen, dass wir bald wieder campen können.Mehr zur Firma und den modularen Möbelvarianten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


24. April 2020:  Neuer Easycamper Classic Light von Freizeit Wittke.

 
Easycamper ist bekannt für recht preiswerte Bus-Campingfahrzeuge mit einem etwas anderen Grundriss als sonst üblich. Ich berichtete bereits hier auf der Seite und in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch über Easycamper.
 
Jetzt gibt es den neuen Classic Light mit ein paar interessanten Grundrisslösungen, die in Kombination durchaus spannend sind. Bei dem Ausbau bekommst Du nämlich ein breites Bett, ein bis zwei Tische, die auch draußen nutzbar sind, einen Zugang zur Kühlbox auch von außen, und eine dicke Matratze, da Du hier nicht auf der Rücksitzbankrückseite schläfst.
 
Stauraum hast Du auch, hier aber nicht linkkseitig, wie bei den meisten Mitbewerber*innen, sondern rechts unten oder halt im Kofferraum.
 
Das Bett ist möglicherweise nicht so dolle unterlüftet. Vielleicht ist es hier möglich, noch Tellerfedern zu ergänzen oder ein paar Belüftungslöcher vorzusehen.
 
Die Radkästenbereiche sind schön mit Möbel verkleidet, ebenso wie die Bereiche zwischen C- und D-Säule oberhalb des Bettes.

24. April 2020:  Baustelle und Camping in einem Bus von Schubwerke.

 
Schubwerke hatte letztes Jahr eine spannende Innovation herausgebracht, nämlich die Pritsche/Doka mit Campingmodul für die hintere Ladefläche (ich berichtete). Hierdurch ergab sich auch eine gute Campingmöglichkeit für Baustellenfahrzeugbesitzer*innen.
Jetzt bietet Bernd Dettinger und seine Firma diesen Ausbau auch für den Bus an. Kombiniert werden Schubkästen, Tisch, Koch- und Kühlmöglichkeit.

Anbei ein paar Bilder von einem Kundenausbau, der auf Kundenwunsch in entstanden ist (hier auf Mercedes Vito-Basis).
Ergänzt werden noch Tellerfedern für ein komfortables Schlafen und weiteres Equipment.
Weitere Informationen zur Firma kannst Du auch meinem T6-Camper Kaufberatungsbuch entnehmen.

17. April 2020:  Neue Camping Filzwürfel von Camp it simple!

 
Camp it simple will das Campen einfach halten und bietet dafür praktische Lösungen ohne Firlefanz an. Die modularen Ausbauten stelle ich bereits in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch vor.
 
Jetzt gibt es neue Filzwürfel, die dem bisherigen Einfach-und-praktisch-Konzept folgen: Die Würfel heißen "Cübes" und sind unterschiedlich groß. Breite, Länge und Höhe sind z. B. 25cm oder 40cm, je nach Modellvariante (Drei Sets stehen zur Auswahl: Doüble, Süngle, Trünk).
 
Du kannst sie nebeneinander oder übereinander hinstellen und miteinander fixieren. Sie sind somit als Staumöbel oder als Bettunterlage (oder beides) nutzbar. Zusammengesteckt werden sie mithilfe eines Inbusschlüssels. Ob eine Art Klick-Stecksystem hier ggf. noch den Inbusschlüssel langfristig überflüssig machen könnte?
 
Gut:
- Ein Teil wird aus recycelten PET-Flaschen produziert.
- Ein Würfel wiegt rund 4 kg.
- Die Tragfähigkeit beträgt pro Würfel rund 50kg.
- Ideal für den einfachen Transporter, da aus ihm somit schnell ein Camper wird und die Cübes sogar zur Geräuschminderung beitragen können.
 
Die gut gestaltete HP von Camp it simple stellt weitere Details (Fotos und Videos) des neuen Cübe vor:

17. April 2020:  Oryx Solution jetzt auch mit Camperschrankzeile für den T6.

 

Oryx Solution hatte bislang u. a. für den T5/6/6.1 viel Zubehör (auch Offroadequipment) im Angebot. Jetzt bietet die Firma eine komplette und vorgefertigte Camperschrankzeile, also einen Komplettausbau für den VW Bus mit kurzem Radstand, an. Als Werkstoff für die Möbel wird Birke Multiplex verwendet. Die Farbe ist grau. Die Staufächer besitzen hier Klappen mit einem robusten Hebelverschluss. Die Kanten werden mit einem Aluminiumprofil geschützt. Das sieht als sehr wertig aus und ist sicherlich gerade für den robusten Offroadeinsatz gut nutzbar.


716. April 2020:  Bus-ter jetzt auch mit einem standardisierten und modularen Küchenmodul.

 

Bisher fiel Bus-ter mit individuellen und kompletten Camping-Busausbauten in bester Qualität auf. Jetzt gibt es zusätzlich auch einen preiswerten Einstieg mit einem modularen Küchenmodul. Daneben bietet Bus-ter noch weitere Module.

 

Passend für verschiedene Bustypen, natürlich auch für VW Busse wie den T6.

 

Mehr zu Bus-ter und den Ausbauvarianten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


11. April 2020:  Faz berichtet über den T6.1.

 

Kleiner T6.1 Bericht in der Faz.

03. April 2020:  Vanside jetzt auch mit Heckküche Gerda.

 

Vanside startete vor einem Jahr und hatte u. a. zuerst modulare Einbauten für den Bus im Angebot, z. B. ein Küchen- oder Schlafmodul für den Innenbereich des Busses. Jetzt bietet Vanside auch ein Modul für den Heckbereich an. Infos anbei von Vanside.

02. April 2020:  Interessante Folierung beim T6.1 Camper von Discarvery.

 

Eine interessante neue Folierungskombination stellt Discarvery vor. Bei dem Black Edition-Paket sind u. a. Dach und Kennzeichenmulde schwarzmatt foliert. In Kombination mit der Farbe Ascotgrau (ist sicherlich nur ein Beispiel für alle VW Farbangebote) sieht der Bus ziemlich schick aus. Mal was anderes als immer Pure Grey mit Folien zu verbinden. Weitere Details des Pakets kannst Du der HP von Discarvery entnehmen, siehe Button hier drunter.

 

Mehr zu Discarverys Bus-Camperausbauten auch in meinem T6.1 Camper Kaufberatungsbuch.


31. März 2020:  Neues Aufstell-/Klappdach von Hilo jetzt bei Köhler.

 

Tolle Nachricht für alle Obenschläfer*innen: Bei Köhler gibt es jetzt für den Bus auch das sehr flache Dach von Hilo! Hilo ist ein englischer Anbieter von solchen Dächern. Das Besondere: Es klappt deutlich weiter hoch als alle anderen mir bekannten Klappdächer.

 

Schaut Euch hierzu die Bilder auf Köhlers Homepage an. Oder schaut in mein T6-Camper Kaufberatungsbuch, denn dort stelle ich neben dem Ausbauer Köhler auch das Hilo-Dach vor.


31. März 2020:  Bessere Kulanz bei T6-Motorschäden.

Motorschäden bei dem großen Motor am T5 sind mittlerweile sehr bekannt. AutoBild (Ausgabe 28/2019) und weitere Medien berichteten öfter über kapitale Motorschäden beim T5 Diesel-BiTurbo mit 180 PS und über die mangelhaften Kulanzangebote des Herstellers. Dies soll jetzt laut AutoBild (Ausgabe 13/2020) beim 204PSer besser laufen: Der VW-Sprecher sagt, "wir bemühen uns, den entstandenen Schaden so gut wie möglich einzuschränken".

 

Mehr gefreut hätte ich mich, wenn man statt "einschränken" lieber "beheben" gesagt hätte und es beim T6 erst gar nicht zu solchen Schäden gekommen wäre, denn sie sind ja schon seit T5-Zeiten (2009 wurde der BiTurbo eingeführt) bekannt.

 

Ich empfehle daher eher den 150 PS-Diesel-Motor als den größten Motor.


27. März 2020:  Neuer Camping-Modulausbauer Como im Kleinbussegment am Start.

Passend für alle Kleinbusse bietet Como Module für den Heckbereich des Busses an. Die Basis ist ein Aluminiumprofil-Rahmen, in den die Funktionen integriert sind. Es gibt neben der "Mobil"-Variante auch die Variante "Camper" für den Camperbus. Den Ausbauern war wichtig, das sie leicht ist und wenig Platz benötigt. Eine gute Qualität und ein gutes Design waren ebenfalls Ziele bei der Entwicklung. Ein Schlafmodul ist anbaubar. Mir gefällt die dunkelrote Farbgebung in Kombination mit dem Alu sehr gut.

 

Hier mehr zur Firma Como.


27. März 2020:  T4/5/6/6.1-Camping-Komplettausbauer Zillka Mobile.

Bereits seit dem Jahre 1986 ist die Firma Zillka im Campingbereich aktiv. Seit 1991 werden auch eigene Busse ausgebaut. Zillka vertreibt Reimo-Komponenten und -Ausbauten, entwickelte dabei aber auch eigene Möbelvarianten und Schlafsitzbänke. Neben dem VW Bus werden auch andere Basisfahrzeuge ausgebaut. Ein vorhandenes Basisfahrzeug kann hier mitgebracht und ausgebaut werden. Aber auch Selbstausbauer können hier Möbel kaufen und selbst einbauen.

 

Hier mehr zur Firma Zillka.


15. März 2020:  Neuer Modulausbauer Easyvanlife am Start.

Easyvanlife und sein Besitzer Alexander Schönborn aus dem schönen Schwarzwald bauen Dir Deinen T5/6/6.1 komplett aus (Black forest Camper Bus). Der Ausbau heißt Eskender. Er fällt "aus dem Rahmen", da hier mal die Schrankzeile rechtsseitig verbaut ist. Die Küche kann man entsprechend auch von außen nutzen, da sie im Schiebetürenbereich verbaut ist. Der Ausbau hat den Blick auf das Westentliche, was man beim Campen benötigt.

 

Die HP bietet einen guten Überblick über den Bus und die möglichen Leistungen. Schaut mal rein.


15. März 2020:  Neuer Modulausbauer Vanside am Start.

Wenn der Vater mit dem Sohne... So läuft es bei Vanside. Lukas Maier aus Lorch bei Stuttgart und sein Vater bauen ab sofort den T5/6/6.1 aus. Verschiedenes Zubehör und viele Module kannst Du hier bekommen, z. B. Bett- und Küchenmodule und Schränke. Auf Wunsch gibt es Deinen Traumgrundriss oder auch einen kompletten Camperausbau. Bereits 40 Jahre Erfahrung im Holzbau hat der Vater, die Werkstatt existiert seit dem Jahre 2003. Da gibt es also scheinbar viel Holz-Know How.
Als Material wird Birkenmultiplex verwendet. Toll: Du kannst hier Deine eigene Wunschfarbe für die Möbel aussuchen. Anbei der Link zu weiteren Infos auf der HP der Firma von Lukas Maier.

13. März 2020:  Das Projekt Heldencamper und die Bayrische Busmanufaktur (BaBuM) starten Zusammenarbeit. Erster T6.1-Komplettcamperausbau entsteht.


Das Projekt Heldencamper und die Bayerische Bus Manufaktur BaBuM arbeiten jetzt zusammen. Als erstes Ergebnis ihrer Zusammenarbeit erscheint nun ein kompletter Campingausbau für den T6.1. Er heißt Cori. Bislang hatte BaBuM nur modulare Ausbauten im Angebot.
Mehr zu BaBuM auch in meinem T6.1-Camper Kaufberatungsbuch.

12. März 2020:  Der eBulli ist ab sofort bestellbar!

 

Bei Abt kannst Du ab sofort den T6.1 als Elektrobulli bestellen. Die Reichweite taugt aber eher nur für Postzusteller mit einem begrenzten Radius...
vw-bulli.de berichtet hier von dem eBulli.

12. März 2020:  Der Bulli wird 70 Jahre alt!

 

Am 08.03.2020 war es soweit: Der Bulli wird 70!
vw-bulli.de berichtet hier von den T-Baureihen und zur Geschichte.
Des Weiteren habe ich hier für Euch noch zwei tolle Spiegel-Berichte zum Bus. Einmal geht es um die (gute) Konkurrenz des T1, die sich nicht so richtig durchsetzen konnte und einmal um eine Fahrt im 1950er T1 Bus. Viel Spaß dabei!

11. März 2020:  T6.1 Westfalia Club Joker im Kurzbericht.

 

Kleiner Bericht zum Ausbau auf der Seite von Autobild. Mehr zu Westfalia und zu den Ausbauvarianten auch in meinem T6-Camper Kaufberatungsbuch.

10. März 2020:  Discarvery mit neuem Ausbau.

 

Discarvery bietet jetzt neben dem Wohnbus auch den Vanbus an. Er wird auch derzeit als SAE Bus-Sondermodell vorgestellt. Diese Abkürzung steht für Search and enjoy.

 

Hier wurde die linksseitige Schrankzeile neu designt. Mehrere Farben stehen zur Auswahl. Eine Schwenktischanlage erinnert an alte T3 Zeiten. Die Möbelfarben bringen eine frische und helle Optik in den Bus. Nicht viele Ausbauer bieten solche Farben für den Innenraum an. Ein wenig erinnert dieses Design an die Bullifaktur aus dem hohen Norden. Wer sich auf der Homepage der Firma discarvery.de das Außendesign anschaut, entdeckt eine andere Machart der Folierung. Hier werden ganze Bleche foliert, zum Beispiel die Schiebetür oder die Motorklappe. Dies erinnert mich an Terracamper, die dies bei ihren Ausbauten schon länger anbieten.

 

Mehr zur Firma und zu den Ausbauvarianten auch in meinem T6-Camper Kaufberatungsbuch.


22. Februar 2020:  Günstiger T6 Camperausbau von Bus-OK in der neuen CamperVans.

 

Ich hatte schon einmal darüber berichtet, dass Bus-OK einen T6 für relativ wenig Geld zum Camper umbaut. Die aktuelle CamperVans hat dies jetzt ausführlich begleitet und berichtet in ihrer neuesten Ausgabe. Auf dem Laufenden bleibt Ihr dazu mit dem Blog von bus-ok.


20. Februar 2020:  Wie sieht eigentlich die neue T6.1 Farbe Ascotgrau aus?

 

Farbvergleich (Candy-)Weiß und das neue Ascotgrau von Discarvery:
Discarvery vergleicht beide T6.1 Farben bzw. zeigt den Farbton Ascotgrau so, dass man den Unterschied erkennt.
Mit gefällt der neue Ton ebenfalls👍😊.
 
Mehr zu Discarvery und dem Ausbau "Wohnbus", auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

17. Februar 2020:  Kurztest T6.1 Westfalia Club Joker.

 

Promobil veröffentlicht einen Kurztest zum T6.1 Westfalia Club Joker. Hier der Bericht.

 

Mehr zur Firma Westfalia mit allen T6-Ausbauvarianten (sehr umfangreich) auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


16. Februar 2020:  Movaso jetzt auch mit Möbel für den Platz hinter dem Fahrersitz.

 

Movaso bietet jetzt nicht nur Möbel für den Heckbereich eines Busses an, sondern auch für den Bereich im Fahrgastraum. So lassen sich beispielsweise Küche und ein Klo hier im Innenraum in den Modulen kombinieren. 

 

So lässt sich auch im Warmen ein Kaffee genießen. Gefällt mir.

 

Hier der aktuelle Facebookeintrag zu den Möbeln.

 

Mehr zur Firma Movaso auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


 

05. Februar 2020: Messe Freizeitwelten in Hamburg startet.

 

Die Messe Freizeitwelten Hamburg startet! Einige T6.1 Campingausbauer sind vor Ort, z. B. Skycamper und Discarvery sowie Flowcamper.

 

Des Weiteren findet Ihr viel nützliches Zubehör von Busstoff für Euren T5/6/6.1 California (aber nicht nur für den😄).

 

Busstoff bietet ab sofort auch eine Stauraumerweiterung für den Schiebetüreingangsbereich an. Sehr praktisch! Schaut mal hier auf deren HP:


 

05. Februar 2020: Natürliche Reisemobile stellt Holzarten/Ölungen für Campingmöbel vor.


Zur Verfügung stehen
- Eiche astig geölt,
- Eiche weiss geölt und
- Eiche natur geölt.
 
Zusätzlich gibt es
- Ahorn,
- Buche und
- Fichte geölt.
 
Die Firma nutzt nur ökologische Materialien und die Möbel besitzen eine sehr natürliche Holzoptik.
Mehr zur Firma und zu den T6 Campingausbauten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

22. Januar 2020: Neue Farben für den T6.1 auf echten Fotos.

 
Zum Teil hat VW die T6.1 das Farbangebot verändert. So sind die Gelbtöne Grape Yellow und Kurkuma Gelb Metallic beispielsweise nicht mehr erhältlich.
 
Einige anderen Farben gibt es weiterhin, so z. B. Candy-Weiß, Kirschrot, Leuchtorange, Pure Grey, Starlight Blue Metallic Mojave Beige Metallic, Ravennablau Metallic, Indirumgrau Metallic und Reflexsilber Metallic sowie Deep Black Pearleffekt.
 
Neu hinzugekommen sind z. B. Fortanarot, Copper Bronze Metallic und Bay Leaf Green Metallic sowie Ascotgrau.
 
Hier ein paar Bilder mit alten und neuen Farben, alle am neuen T6.1.
 
Bilder 1 und 2: Reflexsilber Metallic und Fortanarot.
Bilder 3 bis 5: Indirumgrau Metallic.
Bilder 6 bis 9: Candy-Weiß und Copper Bronze Metallic.
Bilder 10 bis 13: Bay Leaf Green Metallic.
Bilder 14 bis 18: Deep Black Pearleffekt.
Bilder 19 und 20: Star Light Blue.
Bilder 21 und 22: Reflexsilber mit individueller Folierung.
Bilder 23 und 24: Candy-Weiß.
Bild 25: Pure Grey.
Bilder 26 bis 28: Ascotgrau.
 
Mehr zum T6.1 auch in meinem T6(.1) Camper Kaufberatungsbuch.

 

22. Januar 2020: VW stellt neue California-Varianten vor.

 
Mit Wechsel auf den T6.1 hat VW den California leicht aufgefrischt. So wurde die Head Unit erneuert, das obere Bett mit Tellerfedern versehen und der Zeltbalgstoff verdunkelt.
 
Die ersten Bilder (1 bis 16) zeigen den Coast, die Fotos 17 bis 19 den Ocean, das Foto 20 den Beach und die Fotos 21 und 22 den Multivan.
 
Viele Brandrup-Utilities sind auf den Fotos zu sehen, z. B. Abdeckung des Kofferraumes oder mehrere Taschensysteme.
 
Leider immer noch sehr dünn und klapprig sind die Regalböden hinten links im Wäschenschrank. Hier würde ich mir eine bessere Befestigung wünschen. Ebenfalls wäre es klasse, wenn die vorderen Sitze höhenverstell- und drehbar wären. Leider muss man sich für eine Variante entscheiden.
 
Mehr zu sämtlichen Ausbauvarianten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

22. Januar 2020: Westfalia mit bewährten Ausbauten auf Bus-Basis.

 
Derzeit führt Westfalia auf Ford Transit-Basis den neuen Big Nugget ein. Auf VW Bus-Basis gibt es aktuell wenig Neues.
 
So gibt es weiter den Club Joker auf langem Radstand und mit einem festen Hochdach (Fotos 1 bis 8), den Kepler One (Fotos 9 bis 10), den Kepler Six (Foto 11), den Kepler Sixty (nicht abgebildet) und den Club Joker City mit kurzem Radstand und fester Toilette und (Not-)Dusche (Fotos 12 bis 16).
 
Ein Sondermodell des Kepler One ist der Iconic, der u. a. mit anderen Bezugsstoffen auffällt.
 
Mehr zu Westfalia und allen Ausbauvarianten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

22. Januar 2020: KECMotors spezialisiert auf Offroad-Busse.


KECMotors hat sich in den vergangenen Jahren auf Offraod-Busse spezialisiert. Im Angebot gibt es insbesondere zwei Modelle: Den Mountaineer Destination mit dem Schwerpunkt Camping und den Mountaineer Adventure 4x4 mit dem Schwerpunkt Allrad (mit entsprechendem Fahrwerk, Reifen, Schwellerschutz, Unterfahrschutz, anderer Getriebeuntersetzung usw.
 
Eine Besonderheit des Ausbaus ist das Zapfensystem, dass eine Entnahme der Möbel möglich macht.
 
Auf der Homepage der Firma gibt es weitere Informationen zu dem m. E. bisher noch nicht ganz so bekannten Ausbauer.
 
Weitere Informationen zu KECMotors findest Du auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

22. Januar 2020: WSR Robbibero spezialisiert auf Reimo-Ausbauten.

 
Mehrere Ausbauvarianten (orientiert an Reimo-Komponenten) bietet WSR Robbibero an. Viel Wert wird auf eine gute Isolierung und saubere Verarbeitung gelegt. Die Bettbreite und die Möbel können recht frei gewählt werden (modular oder Komplettausbau)
 
Eine schöne Idee (letztes Bild) ist der Raumteiler im Kofferraum, der eine zweilagige Stapelung ermöglicht.
 
Mehr zu WSR Robbibero und den Ausbauvarianten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

22. Januar 2020: Werz flexibel beim Campingausbau.


Werz bietet weiterhin mehrere Ausbauvarianten an, z. B. den Slimline mit schmalem, linksseitigem Schrank. Alternativ kann aber auch ein 65l. großer Kühlschrank und / oder eine Ecksitzgruppe platziert werden. Viele Grundrisse stehen zur Auswahl.
 
Die eigene Näherei näht Schonbezüge für die vorderen Sitze und den Stoff für die Rücksitzbank.
 
Der abgebildete Bus ist bereits ein T6.1 in der neuen Farbe Ascotgrau.
 
Mehr zu Werz und den Ausbauvarianten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

21. Januar 2020: VanEssa mit ausfahrbarer Heckküche.


Sehr beliebt im modularen Campingausbau ist die Firma VanEssa, die Möbel für den Kofferraum und für den Bereich hinter dem Fahrersitz anbietet (und auch die seitlichen hinteren Taschen).
 
Die Heckküche lässt sich weit nach hinten ausziehen, was eine Menge Platz spart und den Nutzungsradius enorm vergrößert.
 
Die Matratze ist sehr dick und bequem. Es gibt Varianten je nach Busart (Transporter, Caravelle oder Multivan).
 
Mehr zu VanEssa und den Möbelvarianten auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

21. Januar 2020: Tischer mit zwei Absetzkabinenarten als Pick up für den Bus.

 
Tischer ist bereits seit über 40 Jahren im Geschäft und setzt seine Absetzkabinen u. a. auch auf den T5/6/6.1.
 
Es gibt dabei zwei Arten: Die Box und die Trail. Sie besitzen die Modellbezeichnung 280 bzw. 280S.
 
Die Variante Trail ist am Rand gebogen und etwas windschnittiger. Die andere, die Box, ist eckiger. Beide sind qualitativ gleichwertig und kosten auch das gleiche. Selbst im Inneren ist der Platz nahezu gleich groß.
 
Schön auf den Fotos zu sehen ist die Dicke der Isolierung.
 
Mehr zu Tischer auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

21. Januar 2020: Summermobil in Orange.

 

Bei Summermobil präsentiert sich derzeit ein T6.1 in weiß-orangener Lackierung/Folierung. Sehr schick. Passend dazu ist auch der innere Ausbau mit orangenen Applikationen versehen.
 
Immer wieder klasse der 26l. fassende Frischwasserbehälter, der hinten rechts um das Radhaus herumgebaut ist. Spart echt Raum (siehe letztes Bild).
 
Weitere Informationen zu Summermobil mit allen Modellvarianten in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

21. Januar 2020: Terracamper startet Produktion in Kassel.

 

Terracamper produziert ab sofort die Offroad-Busse in Kassel in einer ganz neuen Produktionsanlage.

 

Weiterhin sind der Terock und der Tecamp sowie das coole Cabriodach im Angebot.

 

Hier abgebildet sind


- das Dach
- der Terock und
- der Tecamp.

Immer wieder erwähnenswert ist das Airlineschienensystem mit Fittings unterschiedlichster Art, hier ein Küchenrollenhalter (letztes Bild).
 
Mehr zu Terracamper und den Modellen auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

20. Januar 2020: Coole Camper-Life-Hacks mit Ikea-Produkten.

 

Ikea Life Hacks für Camper kursieren schon länger durch das Internet. Jetzt gibt es hier auf dieser Seite eine gute Aufstellung, die sehr preiswerte Ikea Produkte für uns Camper nach Gruppen (Küche, Stauraum, Wand, Technik) darstellt. Lesenswert!


 

20. Januar 2020: Spacecamper mit vielen Neuigkeiten am Campermarkt.

 

Spacecamper präsentiert derzeit verschiedene Neuigkeiten:

 

1. Die Camper gibt es jetzt auch als Siebensitzer! Dafür werden zwei zusätzliche Einzelsitze mit Isofix in den Heckbereich montiert. Sie lassen sich für den Bettenbau recht schnell umklappen. Das Bett klappt sich dann anschließend drüber auf. Coole Idee, wenn neben den eigenen drei Kindern noch Freunde oder die Oma mitgenommen werden sollen. Eine Auflastung auf 3,2t. ist dann allerdings sinnvoll.

 

2. Es gibt u. a. ein neues, hellgrünes Möbeldekor.

 

3. Es gibt jetzt die Möglichkeit, aus vielen verschiedenen bunten Stoffen die Sitze individuell zu gestalten.

 

4. Ein neuer Abfalleimer für den Bereich des Vorderrades hat Spacecamper entwickelt.

 
Mehr zu Spacecamper mit allen Ausbauvarianten in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

20. Januar 2020: MAXXCAMP gibt sich farbenfroh.

 

Modulanbieter MAXXCAMP zeigt aktuell einen farbenfrohen Ausbau mit VW Sitzbank. Es gibt dabei mehrere Möbelfronten zur Auswahl.Der Toilettenhocker ist abgedeckt und gleichzeitig ein Sitz. Zudem gibt es eine Leiter für einen bequemeren Einstieg nach oben.
 
Durch die komplette Schrankzeile entsteht fast ein Komplettausbau.
 
Mehr zu MAXXCAMP in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

20. Januar 2020: SCA mit neuem 290er Dach.

 

Zwar schon seit rund einem Jahr am Markt, aber immer noch erwähnenswert: Das SCA 290 mit farblicher Absetzung, trennbarem Zeltbalg vorne und Moskitonetz.
 
Hier ein T6.1 in silberner Lackierung und mit eigener SCA-Folierung.
 
Mehr zu SCA und allen Dachtypen in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

19. Januar 2020: Reimo modular und komplett und wieder mit Hub- bzw. Pilzdach.

 

Reimo zeigt sich mit modularen Ausbaumöbeln (siehe Fotos 1 bis 3) und mit verschiedenen Komplettausbauten.
 
Die Fotos 4 bis 5 zeigen das 40 Jahre Editionsmodell mit speziellen Stoffen und einer Fahrzeugfolierung, die an den Beginn in den 1980er Jahren erinnert.
 
Das Foto Nr. 6 zeigt den luxuriösen Carrara, die Fotos 7 bis 8 den Multistyle mit getrennten Einzelbetten (!) und Heckküche. Fotos 9 und 10 zeigen die Einstiegsvariante Bike & Surf mit preiswertem und praktischem Hubdach (!) und rudimetärer Campingausstattung.
 
Mehr zu Reimo und den möglichen Varianten in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.
Modulare Möbelvarianten:

 

Komplettausbauten:


 

19. Januar 2020: bimobil baut derzeit nicht auf T6-Basis.

 

bimobil baut derzeit nicht auf T6-Basis auf (Pick up), da die entsprechenden WLTP-Regelungen noch nicht vorliegen. Hier ein paar Ausbaubeispiele auf Basis Iveco und Sprinter.
 
Mehr zu bimobils generellen T6-Ausbaumöglichkeiten in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

18. Januar 2020: Queensizecamper zeigt neuen Ausbau/Grundriss für T5/6/6.1 mit dem Namen Inside two.

 

Ganz andere Wege geht Christopher Weiss mit seinem Queensizecamperausbau. Er ermöglicht eine feste Toilette UND ein breites Bett über die gesamte Busbreite und zusätzlich Stauraum, eine Küche und eine Möglichkeit, draußen zu kochen und, und, und. Dies alles passiert auf dem kurzen (!) Radstand.

 

Die Bilder zeigen (von links nach rechts):
1. Ausgefahrene Küche mit Weinregal für das Kochen draußen.
2. Gebauter großer 1,40m langer Tisch im Inneren. Man sitzt dabei auf den gedrehten vorderen Sitzen.
3. Waschbecken von unten eingelassen und mit Knopf im Edelstahlbereich für den Wasserbefehl.
4. Küche befindet sich im Inneren.
5. Gebautes breites Bett.
6. Toilette und Staufächer im Heckbereich, vom Bett aus erreichbar.
7. Toilette mit herausziehbarer Klorolle und Bürste😄.
8. Staufächer, von allen Seiten nutzbar.
9. Einer der beiden Stühle, die unter dem Stauschrank Platz finden.
10. Heckauszug unter dem Stauschrank.
11. Tisch draußen montierbar.

 

Ein innovativer und neuer Ansatz, wie ich finde. 

 

Die Idee dahinter und weitere Infos findest Du auf der Homepage von Queensizecamper. Links direkt hier drunter.

 

Mehr zur Firma auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


 

18. Januar 2020: Nordvan zeigt L-Küchengrundriss.

 

Schon etwas länger ist bei Nordvan der L-Küchengrundriss im Programm. L-Küchengrundrisse sind eher selten im T6 Camperausbaubereich. Hier ein paar Eindrücke.

 

Mehr zur Firma auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


 

18. Januar 2020: Qubiq mit neuer kompakter Küche und neuen Taschen.

 
Kompakt erscheint die neue Küche von Qubiq. Sie findet im Bus oder draußen ihren Platz. In ihr befinden sich Kocher, Waschbecken, Schneidebrett und Stauraum.
 
Die Taschen für die Fensterflächen hinten links und hinten rechts fallen durch mehrere Besonderheiten auf: Im oberen Bereich gibt es zwei getrennte kleine Taschen. Des Weiteren gibt es Netztaschen, Brillenfächer und Haken sowie einen unteren Rand, der farblich passend zum Grau der Busverkleidung gehalten ist. Schick!
 
Das Bett ist bequem dank dicker Matratzen mit Kalt- und Viscoschauminhalt. Es ist auch für das VW Multiflexbord geeignet.

Mehr zur Firma auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

18. Januar 2020: ABT tunt den T6.1.

 
Falls Ihr mal richtig Gas geben wollt: ABT tunt den T6.1. Zusätzliche PS für den Bus stehen dabei an: Statt 150 PS gibt es 180 PS und statt 199 PS stehen Euch bald 226 PS zur Verfügung.

 

17. Januar 2020: Neue Führung bei Fischer Wohnmobile.

 
Frau und Herr Collette übernahmen das Geschäft von Herrn Fischer. In Verbindung mit seiner bisherigen Firma TW Fahrzeugbau möchte er sich sehr flexibel beim Busausbau für die Zukunft aufstellen. Mal schauen, was wir erwarten können.
Mehr von Fischer auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

17. Januar 2020: Neuer T6 Campingausbauer Glavan jetzt am deutschen Markt.

Glavan kommt aus Slowenien. Erst dachte ich, der Name leitet sich z. B. von "glamoröser Van" oder ähnlich ab, doch der Eigentümer heißt mit Nachnamen tatsächlich Glavan!
 
Zwei Grundrisse sind im Angebot:
 
Der erste ist ein ganz unorthodoxer Grundriss: Küche hinten (in der Heckklappe befindet sich ein Zelt zum Herausfallenlassen). Im Innenraum zwei Sitze, seitlich eine Bank. Große Schlaffläche. Laut Herrn Glavan vor allem bevorzugt im Süden Europas (siehe auch NEWS 2019, Caravan Salon 2019 Fotos).
 
Der zweite ist eher ein klassischer linksseitiger Grundriss (noch im Prototypenstatus). Schön: Der Tisch fährt bei Nichtbenutzung der Kochstelle über den Kocher. Das Bett wird über 1,40m breit sein können. Die Bank lässt sich verschieben, obwohl keine Airlineschienen vorhanden sind. Kennt man sonst nur noch von dipa.
 
Zwei deutsche Händler gibt es bereits. Im Herbst wird der zweite Grundriss vervollständigt sein.

 

17. Januar 2020: Easycamper preiswert und reduziert auf das Wesentliche.

 

Easycamper baut im Grunde zwei Grundrisse:
 
Der erste besitzt eine rechtsseitige Schrankwand (sehr selten) und die Standard-VW-Rücksitzbank, so dass man im Schiebetürbereich auch von draußen gut an den Kühlschrank herankommen kann.
 
Der zweite Grundriss besitzt eine klassische linksseitige Schrankwand und (selten) eine L-Küche. Zudem kann man sich für die Summermobil EVO 3 Sitzbank (bitte prüfen, ob bequem genug) oder eine Eigenentwicklung entscheiden (bitte prüfen, ob nicht zu schwer).
 
Angeboten werden drei Möbeldekore (hellgrau, dunklegrau, weiß). Alle drei kosten das gleiche.
 
Die Loungefunktion des Bettes, die Wandisolierung sowie die Eiche-Echtholzplatten und die gesteppten Wandverkleidungen gefallen.
 
Mehr von Easycamper auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

17. Januar 2020: dipa jetzt mit mehr Privatsphäre beim Geschäft.

 

dipa jetzt mit mehr Privatsphäre beim Geschäft...
 
dipa hat im T6 rund um den Stauhocker bzw. das kleine Klo einen Trennvorhang möglich gemacht. Es fällt von oben aus dem Schrank bei Bedarf heraus. Mit Hilfe von Druckknöpfen kannst Du es dann schnell um Dich herum befestigen.
 
Jetzt ist ein schnelles Geschäft möglich, ohne das Dir dabei jemand zuguckt👍😃.
 
Immer noch praktisch: Das Stausystem im dipa-Bus. Große Klappstühle, Tisch und weiteres Equipment sind gut sortiert und jederzeit griffbereit herausziehbar.
Mehr von dipa auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

17. Januar 2020: Der Landmesserbus hier mit einem coolen Campingausbau nach Kundenwunsch.

 

Felix Landmesser hat auf Kundenwunsch seinen Ausbau angepasst. Sehr schick geworden und in Kombination mit seinem Steh-Hoch- und Klappdach rundherum gelungen.

Mehr zum Dach und zu dem Campingausbau auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.

 

17. Januar 2020: BusBoxx jetzt auch für den Transporter ohne Schienen und mit neuer Plug & Play Elektriklösung.

 

BusBoxx bietet die Campingmodule jetzt auch für den Transporter ohne Schienen an, siehe Bilder. Des Weiteren bietet eine elektrische kompakte Lösung einen schnellen Zugriff auf eine bereits vorhandene, zweite Batterie (Bordbatterie). Witzige Ideen hat das Unternehmen ebenfalls, schaut mal zur Wäscheleine oder zu den Bierhaltern...

 

Mehr zu BusBoxx und den Modulen auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


 

16. Januar 2020: Flowcamper mit neuen Features.

 

Flowcamper stellt zum ersten Mal eine neue Trenntrockentoilettenlösung vor. Des Weiteren zeigt Flowcamper ein spannendes Zeltdach für die Heckklappe mit Reißverschlüssen rundherum vor. Somit kann man auf Wunsch hinter dem Bus ein weiteres geschlossenes dreieckiges Zelt, z. B. zum Duschen, anfügen. Oder man ergänzt nur eine Seite und hat einen Sonnen- und Sichtschutz.

 

Mehr zu Flowcamper und den Modellen auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


 

09. Januar 2020: Visu Sitka Sport neu erschienen.

 

Die Firma Visu Sitka mit ihrem Modulausbau hatte ich bereits vorgestellt. Jetzt gibt es einen neuen modularen Ausbau namens Sport.

 

Schlafen, Sitzen und Stauraum:

Sitka Sport bietet ein Bett oder Sitzgelegenheiten am Tisch, aber auch eine Menge Stauraum mit einem Volumen von mehr als 330 Litern. Der Stauraum ist dank zweier Klappdeckel zugänglich.


Mehr zur Firma auch in meinem T6 Camper Kaufberatungsbuch.


 

09. Januar 2020: Neuer Campingmodulanbieter Bullibetten.

 

Ein neuer Modulausbauer ist am Markt. Bullibetten setzt den Schwerpunkt auf Alugestelle, aus denen modulare Schränke und Betten entstehen.


 

09. Januar 2020: Die CMT steht vor der Tür.

 

Vwbulli.de berichtet über die anstehende Messe. U. a. sind dort folgende T6.1-Bulliausbauer zu besichtigen:

 

bimobil (Komplettausbauer)
Bus-Boxx (Modulausbauer)
Campmobil Schwerin (Komplettausbauer)
Dipa (Komplettausbauer)

Easycamper (Komplettausbauer)

Fischer (Komplettausbauer)
Flowcamper (Komplettausbauer)

Glavan (Komplettausbauer)

KECmotors (Komplettausbauer und Modulausbauer)

Köhler (Komplettausbauer)
Maxxcamp (Modulausbauer)
NordVan (Komplettausbauer)
Qubiq (Modulausbauer)
Reimo (Komplettausbauer und Modulausbauer)

Robel (Komplettausbauer)

Robibbero WSR (Komplettausbauer)
SpaceCamper (Komplettausbauer)
Summermobil (Komplettausbauer und Modulausbauer)
TerraCamper (Komplettausbauer)
Tischer (Komplettausbauer)
VanEssa (Modulausbauer)
Volkswagen (Komplettausbauer)
Werz (Komplettausbauer)
Westfalia (Komplettausbauer)


 

08. Januar 2020: ID Buzz geht in die Vorproduktion.

 

Es verdichten sich immer mehr die Anzeichen, dass es bald parallel drei Busse bei VW geben wird. Der T6.1 für schwere Nutzlasten und für das Camping, der T7 für leichtere Aufgaben (ggf. Multivan?) und der ID Buzz als Elektrobus.