Fundgut.

 

Es ist ja immer wieder interessant, was einem so entgegenfällt, wenn man in alten Kisten herumwühlt. Und da wir Bullifahrer*innen ja häufig auf nostalgische Dinge stehen und damit auch zum Teil unsere Busse ausstaffieren, werden hier solche Fundstücke nach und nach eingestellt. Zum in Erinnerung schwelgen und schmunzeln. Hier mal ein paar Beispiele. Viel Spaß dabei (Achtung: Es wird zumTeil peinlich!).

 

Originale Lichtreklame aus den 80er Jahren, aber aktuell noch an einer Wandfassade in Dortmund. Es erinnert an alte Analogfilm- und Video-Zeiten.


 

 

Original Werbung aus den 80er Jahren: Jetzt wird es witzig und peinlich zugleich.

Es geht um ein "Herkulesformat für den Körper", um eine "Freizeit-Anlage" (gemeint war eine Musikanlage von Hitachi), einen mega Taschenrechner und ein Doppel-Kassetten-Deck von Schneider (hatte ich auch damals).



Mein erstes und einziges jemals erstandenes Computerspiel: Star Trek: Generations, passend zum 1994 erschienenen Spielfilm. Es lief ums verrecken nicht auf meinem Windows-PC. Damit hatte sich für mich das Spielen erledigt.


Und jetzt wird es strange: Autogrammkarten der 70er und 80er Jahre. Cool: Udo Lindenberg. Der war schon immer cool und damals sogar in der Bravo!

Ohne weitere Worte.
Ohne weitere Worte.

Schule, Teil I:

Kennt Ihr das noch?

Deutsch-Buch...

Schule, Teil II:

Und so sahen die hochoffiziellen Klassenarbeitshefte aus...

Nummer 5 lebt hier hier, sondern geht furchtbar baden. Eine schlechte Deutsch-Arbeit meinerseits. Der Mummelsee ist ja schön, aber drüber schreiben? Als Kind zumindest nicht...



Kleines Rätsel: Was könnte das sein?
Kleines Rätsel: Was könnte das sein?

Die Merchandising-Abteilung bei VW-Nutzfahrzeuge haut manchmal coole Sachen raus. Zumindest kam der Ball bei meiner Tochter gut an.


Ein echtes Stück Berliner Mauer, noch mit rotem Graffiti.



Upcycling! Eine Plastiktüte wurde zum tollen und wetterfesten Retro-Kissen. Ideal für die Yogamatte und die Hängematte beim Abhängen im Buslife-Urlaub.


Na, woher kommt das VW Emblem?

 

Auflösung: T3 Heckklappe, Version mit großem VW Emblem. Als ich am T3 die Heckklappe ersetzen musste, gab es nur eine ohne Emblem. Deshalb ist sie jetzt über.




Ein paar Platten gekauft, einige hat Thomas geerbt, den Plattenspieler reaktiviert (neue Nadel)... und schon kann das analoge, erdige knisternde Plattenhören beginnen. Und schon sind wir wieder in den 1980er Jahren.



Eigentlich eine Generation Six-Plakette für das gleichnamige T6-Sondermodell, welches im Jahre 2015 herauskam. Passt aber auch als generelle T6-Plakette, die in unserem T6 klebt.

Bravo Poster (Klick = sehr groß) aus den 1980er Jahren. Kennt Ihr sie noch alle? Von links nach rechts:

 

Humphrey Bogart, Marylin Monroe, Elvis Presley, James Dean (ja, tatsächlich: Diese 50er Jahre Stars waren immer wieder in den 80ern in der Bravo. So wie wir uns heute an die 80er erinnern, gab es damals ein 50er Revival).

 

Wham!, Paul Young, Madonna, Culture Club, Limahl, Tears for Fears, Depeche Mode, Shakin Stevens, Nena, Billy Idol, Die Ärzte, Michael Jackson (noch recht original auf dem Bild), Duran Duran, Scorpions, Abba (auch in den 80ern noch auf Bravo Poster), Prince.


Ein VAG-PIN mit Nadel auf der Rückseite. Aber auch gut geeignet zur Verziehrung des T3 Automatik-Wählhebelkastens.



Schönes Andenken vom Bullisummerfestival. Schmiermittel (Sonnenschutz und Duschgel in Einem.


Auf irgendeinem Treffen erstanden: Ein Volkswagen Automatic-Schild. Klebt in meinem T3 Vanagon Automatik.



Metall-T6: Als wir im VW Werk in Hannover eine Führung genießen durften, hatten wir im Azubi-Bereich die Gelegenheit, Initialien in ein Stück Metall schlagen zu können, was auch noch den T6 symbolisierte. Klasse Erinnerungsstück. Hängt am Schlüsselbund des T6.


Da erhielt mein Vater beim Kauf eines VW Polos im Jahre 2000 noch einen schönen VW Stift mit tollem Logo am Ende darauf. Den halte ich in Ehren und fährt im Bus immer mit.

T3-Metall: Auf Bullitreffen gibt es unglaublich viele Menschen, die mithilfe von Werkstoffen (z. B. Metall, Stoff, Farbe uvm.) irgendetwas busmäßiges zaubern können. Da greife ich gerne mal zwischendurch zu.



Mein Kinderausweis "als Passersatz"..Er wurde 1978 bis 1984 verlängert.

Dieses Bild...

 


Ein Jugendleistungsabzeichen. Hört sich besser an als "Seepferdchen".

 


Der Jugendschwimmpass. Freischwimmer- und Fahrtenschwimmer-Abzeichen sowie der Jugend-Schwimmschein. Die Aufnäher wurden stolz auf der Badehose getragen.

 


Der Mitgliedsausweis vom Deutschen Roten Kreuz (statt Bundeswehr). Schöne Vo-Ku-Hi-La-Frisur...

 


Der "Persi". Wie nostalgisch das früher alles aussah. Ich weiß noch, wie das Bild entstanden ist. Ich war 1985, also mit 16 Jahren, in der Stadt zum Knipsen und auf dem Alten Markt, denn dort fand eine Wahlkampfkundgebung mit Johannes Rau, unserem damaligen Landesvater, statt.