· 

Einmal bitte AdBlue auffüllen! Haben Sie einen Termin?

Im letzten Jahr erhielt mein Bus ein Softwareupdate in Sachen Abgase. Der AdBlue-Verbrauch soll sich dadurch leicht erhöhen. Als Entschädigung erhielt ich von VW einen Gutschein für acht AdBlue-Auffüllungen. Das freute mich, denn somit muss ich die Harnstofflösung eine ganze Zeit nicht nachkaufen.

 

Jetzt war es soweit, ich musste erstmalig nachtanken. Ich fuhr spontan zum hiesigen VW Händler Huelpert in Dortmund. Dort fragte man mich allen Ernstes, ob ich dafür einen Termin gemacht hätte. Ich verneinte, weil ich zum Tanken an einer Tankstelle ja auch keinen Termin machen muss.

 

Netterweise schob man mich dazwischen. Der Servicemeister begrüßte mich, füllte mehrere Vordrucke aus, die ich auch unterschreiben musste. Dann gab ich meinen Schlüssel ab. Der Meister legte somit einen kompletten Vorgang an, wie bei einer größeren Reparatur.

 

Nach einer Weile wurde der Bus in die Werkstatt gefahren und dort mit AdBlue betankt.

 

Insgesamt dauerte die Prozedur rund 45 Minuten. Ärgerlich war, dass rund 10,5l. hätten nachgefüllt werden können, VW füllte deutlich weniger ein, denn die Restreichweite gab der Bus anschließend mit lediglich 7.000 km (statt max. 9.000 km) an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0